Alles auf Lager

Viele Zahlungsmöglichkeiten

Schnelle Lieferung

AGB

I. Anwendungsbereich

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endverbraucher gelten für den Verkauf von Produkten der Damasko GmbH, Unterheising 17c, 93092 Barbing (Verwender) an deren Kunden (Kunde).

(2) Kunde im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endverbraucher sind ausschließlich natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher im Sinne des § 13 BGB).

(3) Bestellungen und Lieferungen sind nur innerhalb der Europäischen Union möglich.


II. Vertragsschluss

(1) Das Waren- und Leistungsangebot des Verwenders stellt lediglich eine Aufforderung zum Angebot (invitatio ad offerendum) dar.

(2) Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an den Verwender zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

(3) Der Kunde erhält nach Aufgabe seiner Bestellung eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung beim Verwender bestätigt und deren Einzelheiten auf führt (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots des Kunden dar, sondern soll nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist.

(4) Ein Vertrag mit dem Kunden kommt erst mit der Annahmeerklärung des Verwenders zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versendet wird, spätestens jedoch mit der Versendung der Ware.

(5) Ist zum Zeitpunkt der Bestellung die bestellte Ware nicht verfügbar, behält sich der Verwender vor, die Bestellung der Ware nicht anzunehmen, so dass kein Vertrag zustande kommt. Hierüber wird der Kunde informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich zurückerstattet.

(6) Ein Verkauf erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.


III. Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware (oder die letzte Ware, Teilsendung oder Stück im Falle eines Vertrags über mehrere Waren einer einheitlichen Bestellung oder die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Damasko GmbH, Unterheising 17c, 93092 Barbing, Email: info@damasko.de, Fax: +49 (0) 9401/80482) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B.

ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Wir holen die Waren ab.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(2) Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Bestellungen zur Lieferung von Ware, die nach Kundenspezifikation angefertigt wird oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist.


IV. Preise

Alle Preise des Verwenders sind in Euro und verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.


V. Verpackung und Versand

Der Kunde hat neben dem Kaufpreis die Kosten für Verpackung und Versand der Ware zu tragen. Die anfallenden Kosten sind in dem Bestellprozess gesondert ausgewiesen.


VI. Importgebühren

(1) Waren des Verwenders zur Lieferung außerhalb der EU können Importzöllen und –steuern unterliegen, die erhoben werden, sobald die Lieferung den bestimmten Zielort erreicht. Dies gilt auch für Gebiete von EU-Mitgliedstaaten mit Sonderregelungen. Der Kunde hat jegliche zusätzliche Gebühr für die Zollabfertigung zu tragen.

(2) Zollregelungen unterscheiden sich stark von Land zu Land, so dass der Kunde die örtliche Zollbehörde für nähere Informationen kontaktieren sollte. Ferner hat der Kunde zu beachten, dass er bei Bestellungen beim Verwender als Einführender angesehen wird und alle Gesetze und Verordnungen des Landes, in dem er die Lieferung erhält, einhalten muss. Grenzüberschreitende Lieferungen unterliegen der Öffnung und Untersuchung durch Zollbehörden.


VII. Zahlungsbedingungen

(1) Dem Kunden stehen die beim Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlarten zur Verfügung. Bei Lieferung von Ware an einen Zielort außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland steht dem Kunden ausschließlich die Zahlart der Vorkasse zur Verfügung.

(2) Zahlungen per Vorkasse sind auf das Konto des Verwenders zur Anweisung zu bringen. Die Versendung der Lieferung erfolgt unverzüglich nach Eingang der Zahlung auf dem Konto des Verwenders.


VIII. Lieferbedingungen

Die bestellte Ware wird an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift versendet, sofern nichts anderes bestimmt ist.


IX. Gewährleistung

(1) Die Sachmängelhaftung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

(2) Bei berechtigter Mängelrüge erstattet der Verwender die Kosten des günstigsten Versandweges; dies gilt nicht, soweit die Kosten sich erhöhen, weil die Kaufsache in ein anderes Land als das Lieferland verbracht wurde. In Falle einer unberechtigten Mängelrüge ist der Verwender berechtigt, die Untersuchungskosten ersetzt zu verlangen, wenn der Kunde erkannt oder fahrlässig nicht erkannt hat, dass ein Mangel der Kaufsache nicht vorliegt. Hierfür wird eine pauschaler Schadenserdsatz i.H.v. € 50,00 vereinbart. Der Schadensersatz ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn DAMASKO einen höheren oder der Kunde einen geringeren Schaden nachweist.

(3) Bedienungsfehler (z.B. das Stellen der Uhr während des Datumsschaltvorgangs, tägliches Aufziehen der Uhr, Stellen der Uhr entgegen dem Uhrzeigersinn), unsachgemäße Behandlung (z.B. Glasbruch, Herausreißen oder Abbrechen der Krone, Schläge, Fall, Sturz, sportliche Betätigung), sowie normale alters- oder nutzungsbedingte Verschleißerscheinungen werden nicht von der Sachmängelhaftung abgedeckt.

(4) Folgende Umstände stellen regelmäßig keinen Sachmangel dar:

Die Lumineszenz der Beschichtung mit Spezialfarbe / Superluminova ist Folge eines physikalischen Effektes. Unregelmäßigkeiten in der Leuchtkraft und der Belegung sind möglich.

Die Beschichtung der Black-Modelle kann im Einzelfall unregelmäßige Lichtreflexionen verursachen. Alle DAMASKO-Modelle mit planem Saphirglas werden zweiseitig mit einer sehr widerstandsfähigen Entspiegelungsschicht ausgestattet. Die äußere Beschichtung kann sich allerdings durch extreme Belastungen, unsachgemäße Behandlung und den alltäglichen Gebrauch abnutzen.

Verschleiß und Abnutzung bei Lederarmbändern sind von den Umgebungsbedingungen beim Träger abhängig, da Leder ein natürliches Material ist und einem Alterungsprozess unterliegt.

Das DAMASKO-Manufakturstahlband wird aus eisgehärtetem Edelstahl hergestellt und ist sehr widerstandfähig. Beim Tragen des Armbandes kann es zu Glanzstellen zwischen den einzelnen Gliedern kommen. Diese treten in Folge von gegenseitiger Berührung gehärteter Edelstahlkomponenten auf.

Einige DAMASKO-Modelle besitzen ein handgeschliffenes Gehäuse. Dabei kann es zu maßlichen Abweichungen bzw. Breitenschwankungen an den Bandanstößen kommen.


X. Haftung

(1) Die Haftung des Verwenders für eine leicht fahrlässige Verletzung unwesentlicher Pflichten ist ausgeschlossen.

(2) Die Haftung des Verwenders für eine leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten ist auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(3) Die Haftung des Verwenders für nicht vorhersehbare mittelbare oder Folgeschäden ist ausgeschlossen.

(4) Der Ausschluss und die Begrenzung der Haftung gelten auch für Pflichtverletzungen durch gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders.

(5) Der vorstehende Ausschluss und die Begrenzung der Haftung des Verwenders gelten nicht bei Schädigungen aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Vertragspartners, sowie bei grobem Verschulden des Verwenders, seines gesetzlichen Vertreters und seiner Erfüllungsgehilfen sowie für Ansprüche aus Produkthaftung.


XI. Technische Merkmale

Bitte beachten Sie unsere Angaben dazu im Uhrenpass.

Dieser liegt der Uhr bei oder steht bei Bedarf, auf unserer Homepage zum Download bereit.


XII. Eigentumsvorbehalt

(1) Der Verwender behält sich das Eigentum an den von ihm verkauften oder gelieferten Waren vor bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises durch den Kunden.

(2) Der Kunde ist verpflichtet, im Falle der Verletzung des Eigentumsvorbehalts durch Dritte, den Verwender unverzüglich hiervon, unter Angabe aller hierzu erforderlichen Daten, schriftlich zu benachrichtigen.


XIII. Online-Streitigkeiten

Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte OS-Plattform) bereit.

Die OS-Plattform gibt Verbrauchern die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Der Verwender nimmt derzeit an einem solchem Verfahren nicht teil.


XIV. Anwendbares Recht

Der Vertrag mit dem Kunden und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endverbraucher unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG). Dies gilt nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Endverbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Stand: September 2018

Zuletzt angesehen